Marine

So nun mal was eher spannendes von meiner Seite aus.

Ich war vom 14.05 - 16.05 beim Marinestützpunkt in Kiel.
Hab dort meine 3 Tage verbracht als Truppenbesucher, gelebt wie ein Soldat und alles über die Zukunkt : "Bundeswehr" erfahren.

Ja am Montag bin ich dort Im Truppenbesuchszentrum Kiel angereist, hab dort in einer Kaserne gewohnt mit 18 weiteren Mädels, waren zu 6. auf ein Zimmer und wurden strengs Betreut durch eine Frau deren grad "Mart" war und den Mann "Hauptgefreiter Schönbeck"......

Am Montag ging es wie gesagt gleich zur Begrüßung,wir wurden eingewießen "Verhalten am Bord und Brandschutz" ,danach ging es punkt 18:20 zum Abendessen,das sich bei uns in der Kaserne abspielte,da die Truppenküche bereits ab 17:30 schließt.
Nach unserem Abendessen (wofür wir 30min bekamen) , ging es zur Besichtigung EGV "Frankfurt" ....... Dies ist ein Schiff,das erst vor kurzem im Einsatz im Libanon war und dort Leute versorgt und geholfen hat. Am Bord einige Matrosen, sowie einige Operations"kontainer" , dadurch kann eine schnelle und effektive Hilfe geleistet werden. Die Führung ging geplant 2 Stunden, doch da wir so Interessiert waren wurden 3 Stunden raus.MIt ein Plauschen mit den Oberhauptbootsmann gingen wir zurück in die Kaserne, wo es Punkt 22:30 hieß " Ruhe im Schiff- Licht aus"

Dienstag ging es gleich früh mit den absoluten Horror weiter...........
5:45 Wecken.... mit ein gebrüll, standen wir im Bett und ich griff nur nach meiner Zahnbürste und beeilte mich,denn um 6:15 hieß es Antreten, Abmarsch zur Truppenküche Frühstück........... Dort gab es von 6:30 - 7:00 Uhr Frühstück, exakt 30min hatten wir dafür Zeit...... Nach dem Frühstück kam die Seefahrt 3. MGschw. mit der "M1096 Passau" (von 8 - 11 Uhr) ,dort ging es dann weiter zum Mittagessen um 11:15............ man bedenkt 11:15 Mittagessen,welcher normale Mensch isst dort Mittag? .......... Ja genau keiner, außer die Soldaten ..... haha naja wie gesagt danach nach unseren wieder 30min Mittagszeit, mussten wir zum Zahlungsamt....... dort bekamen wir unser Busgeld zurück ( 4&euro.......
Von um 12:45 - 15:30 durften wir uns vom OStBtsm Söllner (Oberstaatsbootsmann) einen Vortrag anhören " Marine und Bundeswehr" .......... Es wurden uns die Studiermöglichkeiten erläutert, der Verdienst und vieles mehr,was man schon immer wissen wollte.
16:15-17:15 war Abendbrotzeit...... doch dort waren wir nicht Anwesend,weil wir Freizeit bis 22 Uhr hatten und in Kiel Shoppen gehen konnten, ich sag euch Traumhaft ist Kiel,aber Teuer , bei MCDumm zahlt man für ein riesen Milchshake schon 2,10€ die spinnen doch echt,aber wenn ihr guckt Abendbrotessen von 16:15 ......... ein normaler Mensch Trinkt dort erstmal Kaffee........ haha wie gesagt alles komisch......... dann auch ganz erschöpft bin ich um ca. halb 9 wieder in der Kaserne gewesen und war auch gleich Duschen und ab ins Bett...... denn 22:30 war Licht aus und Ruhe.........

Mittwoch ja unser letzter Tag, um 5:45 wecken durch eine Männerstimme ( " Guten Morgen Guten Morgen, Aufstehen" sehr laut und kräftig, alle standen wieder im Bett. Danach hieß es 6:15 Abgabe der Schlösser für den Tresor und Kojenzeug (Bettwäsche)....... 6:25 durften wir die Stunde samt Gepäck verlassen und zum Frühstück, um 7:15 sind wir dann alle zum Hauptbahnhof Kiel und mit den Zug nach Hause gefahren.......

Soweit zur Marine......... es war sehr sehr Spannend auf der Passau haben wir ein Manöver "Mann über Bord" mit erlebt und es war wie im echten Soldaten Leben...........

Ich kann es nur weiter emüfehlen........ www.marine.de

Bis dann

Die Caro

1 Kommentar 16.5.07 17:44, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung